Liebe Gartenfreunde,

wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass das Grabeland jetzt
den Status von Gartenland erlangt hat. Das heißt, dass die Parzelle nun wie
eine Gartenparzelle genutzt werden kann. Einzige Ausnahme: Es darf keine Laube
darauf errichtet werden.

Nach §1 Abs. (5) der Gartenordnung bedeutet dies,

·
dass mehr als ein Drittel
der Gartenfläche für den Anbau von Obst, Gemüse und anderen Früchten verwendet
wird (mindestens 10 % für einjährige Nutz-/Ertragskulturen),

·
lediglich bis zu einem
Drittel für Aufbauten (z.B. Gewächshaus)1),
Terrassen und Wege beansprucht wird

·
und die Restfläche als
Ziergarten bepflanzt oder als Rasenfläche genutzt wird.

Des Weiteren sind die Wege der Gartenanlage von den Kleingärtnern
der jeweils angrenzenden Gärten je zur Hälfte in Ordnung zu halten. Sie sind
von Kräutern freizuhalten (keine chemische Bekämpfung) und von Verschmutzungen
zu säubern.

Wir Wünschen Euch viel Spaß mit Eurem Garten.